Düsseldorfer Jugendportal

Sprich über deine Stadt!

640 640 1000 1000 1000

Russische Filmtage 2019 Düsseldorf/Münster

Findet statt am

16.03.2019 | 19:00 Uhr

Filmmuseum Düsseldorf
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf

ERÖFFNUNG DER RUSSISCHEN FILMTAGE in DÜSSELDORF

Eröffnung der Filmtage in Düsseldorf durch Oberbürgermeister Thomas Geisel

Buffet und Getränkeempfang ab 18.00 Uhr. 

Eröffnet werden die Filmtage mit dem Film "DOWLATOW" (OmdtU) - DEUTSCHE UNTERTITELN

Silberner Bär für Kostüm und Production Design auf den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin.

Teilnahme u. a.: Internationales Filmfestival Karlovy Vary, Horizons 2018, Internationales Filmfestival Haifa, 2018

Da es nur wenige Plätze gibt, raten wir zu RECHTZEITIGEN KARTENRESERVIERUNGEN: 0211-8992232,

EINTRITT: 7 €, erm. 5 €, mit Black-Box-Pass 4 €

Beginn pünktlich – kein Vorprogramm.

Filminfo: "DOWLATOW"

RUS / PL / SBR 2018 // R Alexey German Jr. // B Alexey German Jr., Yulia Tupikina // K Lukasch Sal // D Milan Maritsch, Danila Koslows-kij, Helena Suetska, Ewa Gerr, Artur Bestschastnij, Anton Schagin // 126 Min.

Die Verfilmung der Lebensgeschichte des russischen Schriftstellers Sergej Dowlatow (1941 – 1990) konzentriert sich auf wenige Tage des Jahres 1971, als er noch in Leningrad (heute Sankt Petersburg) lebte. Der Film porträ-tiert die enge Beziehung der beiden Autoren Dowlatow und Brodskij: Bei-de hatten bereits Publikationsverbot in ihrer Heimat, litten darunter und mussten bald gänzlich vor der Zensur ins Ausland fliehen. Laut German war eben jene Zeitspanne ausschlagge-bend für Dowlatows weiteren Werde-gang, obwohl er – wie sein Schriftstel-lerkollege Josef Brodskij – bis dato noch nicht aus der Sowjetunion aus-gewandert war.

Mit seinem atmosphärisch sehr dich-ten und präzise inszenierten Film spiegelt Regisseur German die Atmo-sphäre Sankt Petersburgs in den 70er-Jahren: Stillstand und Kommunalka.

Anhand einer Reihe von Konflikten, manchmal lustig, manchmal ergreifend, wird dem Betrachter das Leben eines brillanten, ironischen Mannes präsentiert, der seiner Bestimmung folgt, später einer der beliebtesten russischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts zu werden.

von REFRODI

Findet statt am

16.03.2019 | 19:00 Uhr

Filmmuseum Düsseldorf
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf

Fahrplan

Kommentar verfassen

Bitte fülle alle Felder aus die mit * markiert sind.