Düsseldorfer Jugendportal

Sprich über deine Stadt!

640 640 1000 1000 1000

Corona - Was gerade erlaubt ist und was nicht

04.05.2020

Wir helfen dir, den Überblick bei den aktuellen Regeln rund um das Corona-Virus zu behalten. Bei allem, was wieder erlaubt ist, gelten strenge Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben. Die Besucher*innenzahlen sind meist begrenzt. Welche Regeln es genau gibt, legt jede Einrichtung in ihrem Corona-Konzept individuell fest.  

Die Infos betreffen Düsseldorf und das Land NRW. Stand: 28. August.

Handel geöffnet:

  • Geschäfte dürfen unabhängig von ihrer Größe unter Auflagen öffnen.
  • Trödelmärkte, Jahrmärkte und Spezialmärkte sind übrigens auch wieder erlaubt.

Dienstleistungen:

  • Frisör*innen, medizinische und kosmetische Fußpflege und Kosmetik- und Nagelstudios geöffnet
  • Tätowieren und Piercen ist erlaubt.

Kultur, Bildung, Schule:

  • teilweise geöffnet unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben (z. B. Mundschutz in geschlossenen Räumen und Abstand halten)
  • Museen, Galerien, Tierparks, Zoologische Gärten, Gartenparks geöffnet
  • Schulen sind nach den Sommerferien mit regulärem Unterricht gestartet.
  • Ab der fünften Klasse gilt in Nordrhein-Westfalen im Schulgebäude und während des Unterrichts eine Maskenpflicht - noch bis zum 31. August.
  • Die Hochschulen führen den Vorlesungsbetrieb im Sommersemester prinzipiell digital durch. Für das anstehende Wintersemester soll es eine Mischung aus digitalen und Präsenzveranstaltungen geben.
  • Veranstaltungen in Volkshochschulen und sonstigen öffentlichen, behördlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen mit Prüfungswesen sind in großen Räumen zulässig.
  • Sportliche Angebote der Kinder- und Jugendarbeit unter Hygieneauflagen erlaubt.
  • Auch erlaubt: Angebote der Gesundheitsbildung in Volkshochschulen und sonstigen öffentlichen, behördlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen, Regelbetrieb der Jugendarbeit, Jugendkulturarbeit, Jugendsozialarbeit und erzieherischer Kinder- und Jugendschutz.
    Ferienmaßnahmen können vornehmlich ortsnah aufgenommen werden, ebenso Gruppenfahrten (z. B. der Jugendverbände)
  • Öffentlich zugängliche Hochschulmensen und Kantinen dürfen wieder öffnen.

>> Diese Museen und Kultureinrichtungen öffnen in Düsseldorf wieder.

>> Wildpark und Aquazoo öffnen in Düsseldorf wieder.

>> Welche Angebote es in Jugendclubs gibt, erfahrt ihr bei youEVENTS.

Spielplätze geöffnet, aber:

  • Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten
  • Städte können entscheiden, wie viele Menschen sich gleichzeitig auf dem Spielplatz aufhalten dürfen
  • Abenteuerspielplätze unter Auflagen wieder geöffnet 

Maskenpflicht:

  • in Geschäften, Einkaufszentren, auf Wochenmärkten, beim Abholen von Speisen beim Restaurant, in Arztpraxen und Einrichtungen des Gesundheitswesens, in Bus und Bahn, bei Handwerks- und Dienstleistungen
  • in Museen, Ausstellungsräumen, Galerien, Schlösser, Gedenkstätten etc.
  • geschlossene Räumlichkeiten von Tierparks und Gartenparks
  • in weiterführenden Schulen gilt die Maskenpflicht nur noch bis zum 31. August.
  • Ausnahme: Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen, sind von der Pflicht befreit.
  • Wer sich nicht an die Maskenpflicht hält, muss in allen Bundesländern ein Bußgeld von mindestens 50 Euro zahlen. (Sachsen-Anhalt will kein Bußgeld einführen.)

>> Das müsst ihr zur Maskenpflicht wissen.

Kontaktverbot:

  • Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen
  • Bei Zusammenkünften von Verwandten in gerader Linie, Geschwistern, Ehegatten, Lebenspartner*innen oder von zwei häuslichen Gemeinschaften dürfen sich auch mehr Personen treffen.
  • Ausnahmen: Begleitung Unterstützungbedürftiger, berufliche Zusammenkünfte, Nutzung des ÖPNV, Beerdigungen

>> Das müsst ihr zum Kontaktverbot wissen.

Reiserückkehrer:

  • Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt muss ab dem 1. Oktober mindestens fünf Tage in häusliche Quarantäne. Wer danach einen negativen Corona-Test vorzeigen kann, darf die Quarantäne beenden. Ohne Test verlängert sich die Quarantäne auf 14 Tage.
  •  Einen kostenfreien Corona-Test können ab dem 16. September nur noch Reiserückkehrer aus Risiko-Gebieten machen.
  • Ausnahmen: negatives Testergebnis, direkte Durchreise ohne Übernachtung, grenzüberschreitender Personen- oder Warentransport, triftiger Einreisegrund für 72 Stunden

Freizeitbereich teilweise geöffnet:

Konzerte teilweise erlaubt:

  • Kleinere Konzerte und andere öffentliche Aufführungen unter freiem Himmel erlaubt – oder mit strengen Regelungen
  • In Musikschulen sind Ensembles mit maximal sechs Teilnehmern möglich.
  • Der Probenbetrieb in Kultureinrichtungen ist unter Schutzauflagen zulässig, für Chöre und Orchester gelten erweiterte Abstandsregeln.
  • Opern und Konzerthäuser öffnen mit Zutrittskonzept.
  • Die Tonhalle lädt zu einigen Konzerten vor Ort. (Klick!)

Sportbetrieb teilweise erlaubt:

  • Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport erlaubt
  • Kontaktsport im Freien erlaubt, in geschlossenen Räumen mit max. 30 Personen
  • Trotzdem: Abstand von 1,5 Metern, Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden.
  • Reiten ist auch in geschlossenen Reitsportanlagen und Hallen erlaubt. 
  • Zuschauerbesuche von 300 Personen bei Sportveranstaltungen erlaubt 
  • Fitnessstudios, Tanzschulen und Sporthallen/Kursräumen der Sportvereine geöffnet.
  • Wettkämpfe im Breiten- und Freizeitsport im Freien erlaubt

>> Diese Sport-Anlagen haben in Düsseldorf wieder geöffnet.

Gastronomie, Hotels, Tourismus teilweise geöffnet:

  • Essen und Trinken in Gaststätten erlaubt mit Hygiene-Konzept. (Buffets mit offenen Lebensmitteln bleiben verboten.)
  • Touristische Nutzung und Aufenthalt in Ferienwohnungen, Ferienhäusern und auf Campingplätzen mit Kontaktbeschränkungen erlaubt.
  • Öffnung von Freizeitparks, Ausflugsschiffen, Touristen-Informationen, Fahrrad- und Bootsverleihen.
  • Hotels für Touristen wieder geöffnet. 
  • Bars dürfen wieder öffnen.

Gesellige Veranstaltungen bis 150 Personen erlaubt:

  • Veranstaltungen und Versammlungen mit besonderem Anlass können mit bis zu 150 TeilnehmerInnen stattfinden (z. B. Hochzeiten, Geburtstag, Abschlussfeier)
  • Pflicht: geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern
  • In geschlossenen Räumen gilt außerhalb des Sitzplatzes die Maskenpflicht. 

Versammlungen und Großveranstaltungen:

  • Großveranstaltungen bei denen eine Kontaktverfolgung und das Einhalten von Hygieneregeln nicht möglich sind, sind bis Ende Dezember 2020 verboten.  


Hygiene- und Verhaltensregeln weiterhin einhalten!

(Quelle: Land NRW und Stadt Düsseldorf)


+++ Infos, Tipps und Links zum Corona-Virus findest du im Special youpod.de/corona +++

von youpod

Kommentar verfassen

Bitte fülle alle Felder aus die mit * markiert sind.