Düsseldorfer Jugendportal

Sprich über deine Stadt!

640 640 1000 1000 1000

Marie-Curie-Gymnasium: Sanierung und neuer Erweiterungsbau

24.08.2022

Bauarbeiten am Marie-Curie-Gymnasium: Das bestehende Schulgebäude wird saniert und erhält zusätzlich einen Erweiterungsbau mit Mensa. Oberbürgermeister Stephan Keller legte am Dienstag den Grundstein dazu.

Nach Abschluss aller Arbeiten werden den Schüler*innen rund 7100 Quadratmeter renovierte und sanierte Fläche zur Verfügung stehen. Hinzu kommt der etwa 2400 Quadratmeter umfassende Neubau. Dafür investiert die Stadt rund 20,6 Millionen Euro.

Oberbürgermeister Keller erklärt, wie wichtig die Investition in die Düsseldorfer Bildungslandschaft ist. „Neben einer zeitgemäßen und modernen Ausstattung können sich die Schülerinnen und Schüler auf große Musik- und Kunsträume freuen", sagt Keller. 

Mensa, Kunst, Musik

Das aktuelle Gebäude mit seinen vier Geschossen wird verlängert. Dadurch entsteht im Erdgeschoss ausreichend Raum für die neue Mensa inklusive Terrasse im Außenbereich. In den Obergeschossen werden errichtet: Musikräume mit besonderer akustischer Ausstattung, unterschiedlich große Räume für den Kunstunterricht und zusätzliche allgemeine Unterrichtsräume.

Die alten Unterrichtsräume und die naturwissenschaftlichen Fachräume werden saniert. Mit den Arbeiten werden die baulichen Voraussetzungen für den neunjährigen Bildungsgang geschaffen.

Zugang, Regenwasser, Schulhof

Und es wird noch mehr gebaut. Im südwestlichen Zugangsbereich wird der Erweiterungsbau errichtet. Damit wird der Eingang in die Schule neu geordnet und verschönert. 

Zeitgleich wird mit den Arbeiten die Regenentwässerung einiger Dächer an die Kanalisation angeschlossen. Außerdem wird der Schulhof in Teilen überarbeitet.

Stand der Arbeiten

Das bisherige zweigeschossige Mensagebäude wurde bereits abgerissen. Die Fläche wurde dem Bedarf nicht gerecht. Auch das eingeschossige Technikbauwerk vor der Schule wird nach Umschluss der Hausanschlüsse durch die Stadtwerke Düsseldorf entfernt. Für die Errichtung des Erweiterungsbaus werden keine neuen Flächen versiegelt.

Sanierung, Renovierung und Neubau erfolgen parallel, sodass dem Gymnasium nicht zu viele Räume gleichzeitig fehlen. Zusätzlich stehen provisorische Räume in Containern zur Verfügung. 

Im Sommer 2023 soll der Neubau fertiggestellt sein, die Umbauarbeiten werden noch bis ins Frühjahr 2024 andauern.


von youpod

Passende Artikel

youNews

180 iPads für Marie-Curie-Schüler

youNews

Jugendliche stellen Kunstwerke im Schülercafé Aloys aus

youNews

Kunst im Keller: Mauern, Wände und Welten im Marie-Curie-Gymnasium

Kommentar verfassen

Bitte fülle alle Felder aus die mit * markiert sind.